Wohnhaus-Brand

Gleich drei Wohnhäuser sind gestern Nachmittag in Villingen-Schwenningen in Brand geraten. Nachdem das Feuer im mittleren der drei aneinander-gebauten Häuser ausgebrochen war, hat es auch auf die Nachbargebäude übergegriffen.

Alle 40 Bewohner konnten sich rechtzeitig aus den Gebäuden retten, einer wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Weil alle drei Gebäude einsturzgefährdet und nicht mehr bewohnbar sind, mussten mehr als 20 Menschen in Notunterkünften untergebracht werden.

Der bei dem Feuer entstandene Sachschaden wird auf rund eine halbe Million Euro geschätzt. Zur noch unklaren Brandursache ermittelt jetzt die Kriminalpolizei,