Wasserkraftwerk erhält Ausnahmegenehmigung

Das Wasserkraftwerk im Kanton Schaffhausen hat vom Bundesamt für Energie eine Ausnahmegenehmigung für den Betrieb erhalten. Aufgrund des drohenden Strommangels darf das Kraftwerk nun bis Ende April 2023 mehr Strom produzieren als üblich.

Mit der neuen Auslastung kann das Kraftwerk 700.000 Kilowattstunden mehr Strom produzieren, als im Normalzustand, bei dem aus optischen Gründen eine kleine Menge Wasser über das Stauwehr fließen soll. Diese Strommenge reicht aus, um etwa 155 Vier-Personen-Haushalte ein Jahr lang mit Strom zu versorgen.