© pixabay

Stau am Feiertag? Und was machen die Benzinpreise?

Der Feiertag rückt näher – und Pfingsten auch. Wer ein verlängertes Wochenende hat, der kann heute schon die Taschen packen. Aber Achtung: Es kann sich auf den Straßen stauen.

ADAC-Sprecher Andreas Hölzel:

„Wir haben dieses WE und auch an Pfingsten mit sehr starkem Verkehr zu rechnen. Dieses Wochenende beginnt im Grunde schon heute. Den Feiertag morgen nutzen viele für ein verlängertes Wochenende, einen Kurzurlaub und die Fahrt in Richtung Süden, Italien oder Kroatien.“

 

Bevor es dahingeht, sollte aber erst nochmal kräftig getankt werden. Aber auch da aufgepasst: Die Spritpreise sind nicht immer gleich teuer, sagt ADAC-Sprecher Andreas Hölzel:

„Der Tag beginnt am Morgen zwischen 6 und 9 Uhr mit den höchsten Preisen des Tages, da haben wir die größte Preisspitze. Danach brökeln die Preise etwas ab und die günstigste Phase ist abends zwischen 19 und 22 Uhr.“

Allen, die sich auf den Weg machen, gute Fahrt und einen schönen Feiertag!