Corona-Impfung mit Spritze

Start der Corona-Impfungen

Die Corona-Impfung in Baden-Württemberg startet. Wir haben für Sie alle wichtigen Infos zusammengefasst:

 

Wer ist zuerst dran?

 

Zuerst werden 3 priorisierte Gruppen geimpft:

  • Menschen ab 80 in Pflegeeinrichtungen und Pflegepersonal
  • Menschen über 70 und Risikopatienten
  • Menschen über 60 und systemrelevante Berufsgruppen

Alle Infos, wer genau zu welcher Gruppe gehört finden Sie auch hier.

Den Anfang machen die Bewohner von Pflegeheimen und das Personal direkt vor Ort . Ab Mitte Januar öffnen dann die großen Impfzentren. Dort können die anderen priorisierten Gruppen einen Termin vereinbaren und sich impfen lassen.

Eine Einladung zur Impfung wird es nicht geben! Wer sich impfen lassen will oder darf, muss sich selbstständig melden und einen Termin vereinbaren.

In den Pflegeeinrichtungen machen mobile Impf-Teams ein Angebot. Es gibt keine Impf-Pflicht.

 

Wann geht es los?

 

Für alle, die in den Impfzentren geimpft werden, geht es am 22. Januar 2021 los.

Ursprünglich war der 15. Januar als Start-Termin geplant – wegen einer Lieferverzögerung starten die Impfzentren eine Woche später.

Impf-Termine können ab dem 19. Januar 2021 vereinbart werden.

 

Termin zur Impfung vereinbaren

 

Für die Impfung im Impfzentrum müssen berechtigte Personen einen Termin vereinbaren. Die Terminvergabe erfolgt in Baden-Württemberg über den ärztlichen Bereitschaftsdienst.

Dort kann man sich entweder telefonisch anmelden unter 116 117.

Oder man vereinbart den Impf-Termin online beim Impftermin-Service.

 

Unterstützung für Hilfsbedürftige möglich

 

Impf-Termine müssen nicht zwingend persönlich vereinbart werden.

Angehörige, Betreuer oder Pfleger können stellvertretend für hilfsbedürftige Personen einen Termin vereinbaren, wenn diese nicht selbst telefonieren können oder kein Internet haben.

Hilfsbedürftige Personen dürfen auch einen Begleiter zum Impf-Termin mitbringen (z.B. einen Angehörigen).