So erkennen Sie Fake-Shops!

Der Black Friday rückt näher.

Vor allem der Online-Handel will uns da mit vielen Sonderangeboten anlocken.

Doch: Augen auf beim Schnäppchen-Kauf. Nicht jedes Angebot und jeder Online-Shop ist auch seriös! Es gibt zum Beispiel sogenannte Fake-Shops. Die knöpfen Geld ab und liefern dann keine Ware. Aber wie erkennen Sie diese? 
Wir haben mir Oliver Buttler von der Verbraucherschutz-Zentrale Baden-Württemberg gesprochen.

 

Merkmal 1: Die Zahlungsmethode

Vorsicht bei Vorkasse. Bei Fakeshops werden zwar andere Zahlungsmethode angeboten, "aber wenn es dann zum letzten Bestellklick kommt, wird angezeigt, dass diese Zahlungsmethode nicht verfügbar ist und man bitte an eine andere Adresse überweisen sollte", erklärt Oliver Buttler. Ein Anzeichen für einen unseriösen Online-Shop.

 

Merkmal 2: Gütesiegel

Vorsicht bei Siegeln, die Ihnen nicht bekannt vorkommen. Echte Gütesiegel sind meist mit der Internetseite der Siegel-Geber verknüpft. "Dann wird mir angezeigt, ob das Siegel überhaupt vergeben ist und was damit ausgedrückt wird.", so Buttler von der Verbraucherschutz-Zentrale. Bei Fake-Shops werden Siegel aufgelistet, die es gar nicht gibt, oder die Verlinkung fehlt ganz.

 

Merkmal 3: Bewertungen

"Auffällig ist, wenn ein Online-Shop mehrere tausend Kunden-Bewertungen, noch dazu mit voller Punktzahl, hat.", warnt Oliver Buttler von der Verbraucherschutz-Zentrale Baden-Württemberg. Außerdem sollten Sie als Käufer misstrauisch werden, wenn sich die Bewertungen wortwörtlich mit den Produktbeschreibungen decken.