Skisprung-Weltcup in Titisee-Neustadt zieht gute Bilanz

Eine gute Bilanz zieht der Veranstalter des diesjährigen Skisprung-Weltcups in Titisee-Neustadt. Der stellvertretende Bürgermeister Gustl Frey bedankte sich vor allem bei den über 500 ehrenamtlichen Helfern, ohne die die Veranstaltung so nicht möglich gewesen wäre.

Zudem fand der Weltcup dieses Jahr endlich wieder mit Publikum statt, das hatte es seit 2019 nicht mehr gegeben. Die Preise sind dieses Jahr – wie so vieles – um 50 Cent gestiegen.