© RSF

Schwitzen macht gesund, glücklich und schön!

Bei diesen heißen Temperaturen kommt man schon mal ins Schwitzen. Am Tag können sogar bis zu 12 Liter Schweiß aus den Poren schießen!
Das ist aber gesund, macht glücklich und schön.

Sie verstehen jetzt die Welt nicht mehr – Schwitzen ist doch eigentlich eklig und unangenehm!? Kurz und knackig erklärt, warum Schwitzen toll ist:

Gesund:

Schwitzen ist wie eine kleine Entgiftungskur. Dabei werden Giftstoffe und Talg durch die Poren an die Hautoberfläche befördert und reinigen unsere Haut so – sprich, es wird all das ausgeschieden, was unserem Körper schadet. Das Schwitzen unterstützt uns dabei, den Organismus wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Außerdem regelt Schweiß die Körpertemperatur und kühlt den Körper wieder ab, wenn wir erhitzt sind.

Glücklich:

Beim Schwitzen schütten wir jede Menge Endorphine aus, die uns glücklich machen. Und nicht nur das: Unser Schweißgeruch kann sogar auch andere Menschen glücklich machen! Beim Schwitzen werden chemische Stoffe freigesetzt, die sich positiv auf unser Umfeld auswirken und gute Laune verbreiten können. Kennt man ja: Ich kann dich gut riechen!


Schön:

Die natürliche Entgiftungs-Kur wirkt wie ein Beauty-Produkt: Sie erfrischt unser Hautbild und lässt uns wieder strahlen. Trockenheit, Hautunreinheiten und Spannungen gehören bei regelmäßigen Schwitzsessions auch der Vergangenheit an.