© Bergrettung Vorarlberg/NiederWolfsGruber Photography

Schüler von Wanderung mit Helikopter evakuiert

99 Schülerinnen und Schüler und acht Lehrer aus Deutschland mussten gestern bei Hirschegg im Kleinwalsertal mit Helikoptern von einem Berg gerettet werden.

Die Gruppe mit Schulkindern im Alter von zwölf bis 14 Jahren hatte bei gutem Wetter eine Wandertour über den Heuberggrad unternehmen wollen. Über die Tour hatte die Gruppe sich vorab online informiert – tatsächlich wird die Route inzwischen in offiziellen Wanderführern nicht mehr ausgeschrieben, weil sie Kletterpassagen beinhaltet. Zusätzlich erschwert wurde die Wanderung durch Regen in den vergangenen Tagen, schlechter werdendes Wetter und unzureichende Ausrüstung der Schülerinnen und Schüler.

Als eine der Lehrkräfte entschied, die Wanderung abzubrechen und umzukehren, rutschten zwei Schüler ab und verletzten sich leicht. Weil zudem das Wetter schlechter wurde, verständigten die Lehrer daraufhin die Polizei.

Insgesamt 60 Bergretter und zwei Hubschrauber waren im Einsatz, um Schüler und Lehrkräfte mit Taubergung in Sicherheit zu bringen. Die Behörden ermitteln jetzt zu dem Vorfall