© Ilona Waldraff

Rezept: Rahmkuchen mit Früchten und Mandelkruste

Zutaten für den Boden:
100 g Butter
100 g Zucker
1 Päckch. Bourbon Vanillezucker
200 g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
1 Ei

 

Belag:

Früchte nach Wahl

Füllung:
1 Becher Schlagrahm
2 Becher Schmand oder Sauerrahm
250 g Quark
150 g Zucker
1 Päckch. Bourbon Vanillezucker
1 Päckch. Sahne- oder Vanillepuddingpulver
2 Eier

1-2 EL Semmelbrösel für die Form

1-2 EL Zwieback- oder Semmelbrösel auf den Teigboden

 

Mandelkruste
75 g Butter
3 Essl. Schlagsahne
75 g Zucker
100 g Mandelblättchen

Zubereitung:
aus den Zutaten für den Boden einen Knetteig zubereiten und dünn ausrollen. Das geht am besten, wenn man zwei Gefrierbeutel aufschneidet und dazwischen den Teig ausrollt.

Der Durchmesser der Teigplatte sollte größer als der Boden der Springform sein. Eine Springform (28 cm) einfetten und mit 1-2 EL Semmelbröseln ausstreuen.
Vom ausgerollten Teig die obere Folie abziehen und kopfüber in die Springform geben. Teig glatt streichen, einen gleichmäßig hohen Rand andrücken und die verbliebene Folie abziehen.

Die Form ca. 30 Min. in den Kühlschrank stellen und den Backofen auf 180° C Ober-Unterhitze oder 165° C Umluft vorheizen.

Ca. 500 g Früchte nach Wahl vorbereiten. z.B. rohe Rhabarberstückchen, Johannisbeeren, entsteinte Kirschen und Aprikosen oder geschälte und grob gewürfelte Äpfel.

Auch Tiefkühlfrüchte eignen sich und kommen gefroren und ungezuckert (auch der Rhabarber) auf den Teigboden.

Für den Guss alle Zutaten mit dem Handmixer (leichte Umdrehung) oder besser noch mit einem Rührbesen mit Kugeln verquirlen. Form aus dem Kühlschrank nehmen, Teigoberfläche mit einer Gabel leicht einstechen und mit Zwieback- oder Semmelbrösel bestreuen. Obst auf dem Teigboden verteilen und den Guss vorsichtig darüber gießen.

Den Kuchen auf der mittleren Schiene 15 Minuten backen. In der Zwischenzeit für die Mandelkruste Butter mit Sahne und Zucker aufkochen und die Mandelblättchen unterrühren. Form aus dem Ofen nehmen und die Mandelmasse mit wenig Druck, klecksweise auf der Oberfläche verteilen. Den Kuchen noch 45 Minuten bei gleicher Hitze goldbraun fertigbacken. Falls er zu sehr bräunt mit Folie abdecken.

Nach dem Backen den Rahmkuchen noch 1/4 Stunde im ausgeschalteten Ofen lassen, dann bei Zimmertemperatur auskühlen lassen. Vor dem Anschneiden aus der Form nehmen und bei Bedarf leicht mit Puderzucker bestreuen. Er schmeckt frisch wie gekühlt oberlecker und ist mehrere Tage genießbar.