© Annika Posella

Rezept: Oreo-Cupcakes

Zutaten für 10 Cupcakes:

100g Butter
140g brauner Zucker
40 g Vanillezucker oder das Mark einer Vanilleschote
3 gr. Eier
150g Mehl
1 TL Natron
50g Kakaopulver
200g Schmand
insg. 20 Oreos (das ist etwas mehr als eine Packung)

Für das Frosting

250g Mascarpone
200g Sahne
Puderzucker nach Belieben
1/2 Packung Vanillezucker

Zuerst den Backofen auf 180 °C O/U-Hitze vorheizen und die Förmchen richten.

Die Eier schaumig schlagen, Butter und Zucker hinzugeben und verrühren bis eine glatte Masse entsteht. Mehl, Natron und Kakaopulver in einer Schüssel vermischen. Die Mehlmischung abwechselnd mit dem Schmand in den Teig rühren. 6x Oreos in einen Gefrierbeutel geben und grob kleinhacken (je nach Geschmack größere oder kleinere Stücke). Die Oreo-Krümel unter den Teig heben.

Nun 6 Oreos vorsichtig (!) auseinanderdrehen und je eine Oreo-Hälfte in den Boden der Förmchen legen. Dann den Teig hineinfüllen und die Cupcakes 23 Minuten backen.

Für das Frosting die Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. In einer anderen Schüssel die Mascarpone-Creme mit Puderzucker glatt rühren. Dann die Sahne unterheben. Das Frosting auf die komplett ausgekühlten Cupcakes geben. Nun 6 Oreos in der Mitte durchschneiden (wirklich schneiden und nicht nur mit dem Messer drücken, sonst zerbrechen sie!) und je eine Hälfte in die Creme stecken. Nach Belieben noch 2 Oreos (ohne die Creme) z. B. mit dem Mörser sehr fein zermahlen und das Pulver auf die Creme streuen.