Rehaklinik Bad Säckingen will schwarze Zahlen schreiben

Nach den vergangenen Krisenjahren, strebt das Rehaklinikum in Bad Säckingen für das Jahr 2023 schwarze Zahlen an. Um das Ziel von einem Gewinn in Höhe von 60 000 € zu erreichen, wird die durchschnittliche Bettenbelegung von 130 auf 137 Betten erhöht, Personal abgebaut und kaum etwas in die Klinik investiert.

2019 kämpfte sich die Klinik aus der Insolvenz und wurde danach durch die Corona-Pandemie schwer gebeutelt.