Neuer Hochbehälter zur Sicherung der Wasserversorgung

Ein neuer Hochbehälter soll in Waldshut-Tiengen die Trinkwasserversorgung langfristig gewährleisten. Das Land gibt dafür einen Zuschuss von 1,9 Millionen Euro. Da ein Strukturgutachten aus dem Jahr 2018 ein Defizit bei der zukünftigen Wasserbilanz ergeben hat, hat die Kreisstadt wichtige Gegenmaßnahmen ergriffen. Dazu gehören unter anderem die Erneuerungen des Tiefbrunnens Au und der Bau eines neuen Tiefbrunnens Bürgerwald. Dazu kommt der neu bewilligte Hochbehälter. 2025 soll die Maßnahme abgeschlossen sein.