neue Corona-Regeln in Deutschland

Neue Corona-Regeln in der Heimat

 

Kanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder haben heute neue Corona-Regeln für Deutschland beschlossen.

 

 

Lockdown und Kontaktbeschränkungen

 

Der aktuelle Lockdown wird bis 31. Januar 2021 verlängert.

 

Außerdem gelten noch strengere Kontakt-Beschränkungen für private Treffen:

  • Private Treffen mit maximal einer Person (die nicht im selben Haushalt lebt)
  • Kinder bis 14 Jahre zählen in Baden-Württemberg nicht in diese Begrenzung

 

 

Einschränkungen des Bewegungsradius

 

In Corona Hotspots mit einer 7-Tages-Inzidenz von 200 Neu-Infektionen pro 100 000 Einwohner oder mehr wird der Bewegungsradius der Bewohner eingeschränkt.

Menschen dürfen sich dort ohne triftigen Grund nur noch maximal 15 Kilometer von ihrem Wohnort entfernen.

Eine genaue Liste triftiger Gründe liegt noch nicht vor.

 

Die Landesregierung von Baden-Württemberg plant, diese Regel vorerst nicht umzusetzen.

Die 15-Kilometer-Grenze wird in der Heimat also erstmal nicht kommen.

Das Land will zuerst prüfen, ob eine solche Regel überhaupt sinnvoll umgesetzt und kontrolliert werden kann.

 

 

Schulen und Kitas bleiben zu

 

Auch der Lockdown für Schulen und Kitas ist bis Ende Januar verlängert.

Die Schulen und Kitas bleiben zu und bieten nur Notbetreuung für Kinder an, deren Eltern sie absolut nicht zu Hause betreuen können.

 

 

Neue Regeln für Reisende

 

Ab kommendem Montag gelten zudem strengere Regeln für Reisende aus dem Ausland.

 

Wer aus einem Corona-Risikogebiet nach Deutschland einreist, muss sich verpflichtend auf Corona testen lassen:

  • Entweder: maximal 48 Stunden vor Einreise (im Ausland)
  • oder: bei Einreise (in Deutschland)

 

Das betrifft auch Personen, die aus Österreich und der Schweiz einreisen.