Mehrere Brände mit viel Sachschaden

Gleich drei Brände hat es am Wochenende in Markdorf gegeben: dabei sind eine Scheune, ein Bauwagen und Reisig in Brand geraten.

Zunächst hat es am Sonntagmorgen einen Vollbrand in bei einer Scheune gegeben. Die Feuerwehr konnte verhindern, dass die Flammen auf ein Wohnhaus übergegriffen haben, zwei Pferde, die noch im Stall waren, sind aber gestorben.

Zu einem ähnlichen Zeitpunkt ist auch im Bauwagen eines Waldkindergartens ein Feuer ausgebrochen. Außerdem hat es einen Reisig-Brand in einer weiteren Scheune in Markdorf gegeben. Der Reisig-Brand wurde gelöscht, den Bauwagen konnten die Einsatzkräfte nicht mehr retten.

Insgesamt waren bei den Bränden über 100 Rettungskräfte und 25 Fahrzeuge im Einsatz. Der Gesamtschaden wird vorerst auf über 400 000 Euro geschätzt. Verletzt wurde bei den Bränden aber niemand.

Ob die Brände im Zusammenhang miteinander stehen und ob es Brandstiftung war, wird nun von der Kriminalpolizei ermittelt.