Hohe Waldbrandgefahr

Die Waldbrandgefahr im Kanton Basel-Stadt ist aktuell wieder sehr hoch. Der Kanton hat großflächig die Waldbrand-Gefahrenstufe 3 verhängt.

Grund für die große Waldbrandgefahr sind die hohen Temperaturen und das sonnige und warme Wetter der letzte Woche, sowie eine abnehmende Luftfeuchtigkeit. Besonders betroffen sind Felder, Wiesen und Grasböschungen am Waldrand und offenen Südhängen, sowie Wälder, die starker Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Auf dichteren Waldflächen ist dagegen noch mehr Restfeuchtigkeit vorhanden. Doch auch hier rechnet der Kanton mit steigender Waldbrandgefahr bis zum Wochenende.

Um Waldbränden entgegenzuwirken, bittet der Kanton Basel-Stadt die Bevölkerung wichtige Verhaltenshinweise zu beachten:

  • Waldbesucher sollen Grill- und Lagerfeuer nur an dafür ausgewiesenen Feuerstellen entfachen und dabei besonders vorsichtig sein
  • Insbesondere der Funkenwurf von offenen Feuern sollte gut beobachtet werden
  • Feuer müssen vor Verlasen der Feuerstelle vollständig gelöscht werden
  • Bei starkem Wind sollte kein Feuer entzündet werden
  • Raucher sollen besonders darauf achten, keine Zigarettenstummel in den Wald zu werfen

Außerdem sollen Grundstückbesitzer derzeit kein Restholz nach einer Schlagräumung verbrennen.