© Campus Galli Verein „Karolingische Klosterstadt e.V.“

Campus Galli zieht Bilanz

Die Klosterbaustelle Campus Galli im Kreis Sigmaringen hat ihre Tore am Sonntag geschlossen. In diesem Jahr haben rund 75.000 Gäste die mittelalterliche Klosterbaustelle besucht. Das waren fast 10.000 mehr als im letzten Jahr. In dieser Saison wurden Leuchter geschmiedet, der Drechsler hat die erste Holzlaterne mit fein geschliffenen Rinderhornplatten hergestellt und in der Färberei wurde blau gefärbt, mit einer Pflanze. Am ersten April 2023 öffnet das Gelände wieder. Bis dahin Leinenkleidungen geflickt, Bäume gerodet und Wege ausgebessert.