Bäuerin von Bulle getötet

Eine Landwirtin ist gestern Abend bei einem Arbeitsunfall auf einem Bauernhof bei Leutkirch ums Leben gekommen. Laut Polizei ist die 53-Jährige vermutlich von einem Bullen überrannt worden und ist noch vor Ort an ihren Verletzungen gestorben.

Der genaue Unfallhergang ist unklar, da es keine Zeugen gibt. Laut Polizei-Angaben war die Frau damit beschäftigt, Rinder in einen Stall zu treiben. Als die Tiere nicht auf dem Hof ankamen, machten sich die Familienangehörigen der 53-Jährigen auf die Suche nach der Frau – sie fanden sie leblos auf der Weide.

Erste Untersuchungen deuten darauf hin, dass die Bäuerin von einem Bullen überrannt wurde – die genaue Todesursache soll aber noch mithilfe einer Obduktion bestimmt werden. Die Polizei ermittelt derzeit noch zu dem Vorfall.