© Regierungspräsidium Freiburg

B33-Tunnel in Betrieb

Der neue B33-Tunnel vor Konstanz wird heute in Betrieb genommen.

Der Tunnel ist Teil des vierspurigen Ausbaus der B33 zwischen Konstanz und Allensbach. Er ist 750 Meter lang und hat rund 63 Millionen Euro gekostet.

Bei der Öffnung werden heute Nachmittag beide Fahrstreifen der Südröhre (Fahrtrichtung Konstanz) und ein Fahrstreifen der Nordröhre (Fahrtrichtung Singen) freigegeben. Das soll die Sicherheit erhöhen und Stau im Tunnel vermeiden.

Gleichzeitig mit der Freigabe gibt es eine weitere Änderung der Verkehrsführung: die Landesstraße zwischen Konstanz-Wollmatingen und Reichenau Waldsiedlung ist mit Eröffnung des Tunnels für den Verkehr gesperrt.

Bis das gesamte Teilstück der B33 fertig ist, wird es laut Regierungspräsidium noch bis zu acht Jahre dauern. Grund für die lange Bauzeit sind unter anderem Personalmangel und ein schwieriger Untergrund. Die Gesamtkosten des Ausbaus der B33 werden derzeit auf über 400 Millionen Euro geschätzt.