© Heidi Witzmann, BUND

80 Jahre Naturschutzgebiet Mindelsee

Wenn es um Artenvielfalt geht, dann gehört das Naturschutzgebiet Mindelsee zu den wichtigsten Hotspots in Baden-Württemberg. Mehr als zweitausend Tier- und hunderte Pflanzenarten leben in unmittelbarer Nachbarschaft des Radolfzeller Teilorts Möggingen. Darunter der gefährdete Falter „Dunkler Moorbläuling“ oder die seltenen Orchideenarten „Sumpf-Glanzkraut“ sowie „Sommer-Drehähre“.

Dieser Arten- und Biotopreichtum sowie die Schönheit der Kulturlandschaft waren vor 80 Jahren Anlass für die Unterschutzstellung als Naturschutzgebiet. Es ist damit das zweitälteste im Land. Der BUND Baden-Württemberg betreut seit 46 Jahren das Naturschutzgebiet Mindelsee. Am Sonntag, 16. September 2018 wird ein großes Jubiläumsfest in Möggingen gefeiert. Auf dem Programm stehen interessante Vorträge, verschiedene Exkursionen, Live-Musik sowie Spiel und Spaß für Kinder.

Ab 12:30 Uhr hält der Radolfzeller Oberbürgermeister Martin Staab eine Festansprache und eröffnet feierlich den neuen Wanderweg rund um den Mindelsee. Mit dabei sein werden auch Dr. Susanne Wolfer (Regierungspräsidium Freiburg), Ralf Mayer (Ortsvorsteher Möggingen) und Ralf Stolz (Hauptgeschäftsführer BUND Baden-Württemberg). Einen reich bebilderten Vortrag von Wolfgang Friedrich (ehemaliger Hauptgeschäftsführer BUND Baden-Württemberg) gibt’s ab 14 Uhr. Exkursionen zum Mindelsee, zu einem Imker oder auf die Streuobstwiesen werden ab 15 Uhr angeboten. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt!

Weitere Informationen zum großen, bunten Jubiläumsfest finden Sie HIER!